Aktuelles

Lächeln Sie sich jeden Morgen an!

Frankfurt / 28.09.2018 – Psychische Erkrankungen, die oft aus den Belastungen des Alltags entstehen, sind heutzutage der häufigste Grund für Krankschreibungen. Dass es so weit nicht kommen muss, ist die Überzeugung von Manuela May, die am 27. September 2018 in Frankfurt am Main einen Vortrag im Rahmen der Reihe „Projekt Leben“ hielt. Die Mitbegründerin des Institutes IEKOHSA ist ausgebildete hypnosystemische Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Supervisorin und Coach. Begrüßt wurden die Gäste von Christiane Schwab-George (Stiftungsfamilie BSW & EWH) und Miriam Lossau (BAHN-BKK).

Praktische Tipps

In ihrem Vortrag stellte Manuela May kleine alltagstaugliche Übungen und Rituale vor, mit denen die eigenen Kompetenzen und Ressourcen aktiviert werden können, um ein gesünderes, erfüllteres Leben zu führen. Wichtig dabei sei, sich bewusst dafür zu entscheiden, die Macht über die eigenen Gefühle nicht anderen zu überlassen, sondern selbst darüber zu bestimmen.

Selbstwirksame Übungen

Besonders in Situationen, die als Belastung empfunden werden, helfen laut der Referentin Achtsamkeitsübungen. Sie lenken die Konzentration vorübergehend auf ein ganz konkretes, kleines Detail und schärfen die Wahrnehmung. Zur Veranschaulichung hatte Manuela May Rosinen im Publikum verteilt und führte damit eine Übung durch: Es galt, die Rosine nach und nach mit allen Sinnen ganz bewusst und intensiv zu erkunden, und sich dabei immer wieder die eigenen Wahrnehmungen und Empfindungen zu vergegenwärtigen – eine Übung, die jederzeit bei der Arbeit oder zu Hause durchführbar ist.

Ressourcen-ABC

Eine weitere Technik für den täglichen Gebrauch setzt den Fokus auf die eigenen Fähigkeiten. Beim Ressourcen-ABC werden alle Buchstaben des Alphabets – oder wahlweise die Buchstaben des eigenen Vornamens – mit einer persönlichen Stärke, Fähigkeit, einem positiven Erlebnis oder Ereignis benannt. Ziel ist es, sich die eigenen hilfreichen Ressourcen vor Augen zu führen, um sich selbstbewusster und stärker zu fühlen. Der besondere Tipp der Therapeutin: „Picken Sie sich jeden Tag eine Ressource heraus, die Sie üben oder zum Einsatz bringen möchten.“

 

Würdigung und Wertschätzung

„Lächeln Sie sich jeden Morgen nach dem Aufstehen im Spiegel an und wünschen Sie sich einen guten Morgen“, riet Manuela May den Zuhörern, „und bedanken Sie sich vor dem Schlafengehen für etwas, das Ihnen an diesem Tag gut getan hat, oder das Ihnen gelungen ist.“ Mit solchen einfachen Methoden der Selbstprogrammierung lenke man die eigenen Gedanken auf positive Dinge und beeinflusse so auch die eigene Einstellung, die eigenen Gefühle. Eine Veränderung in einem selbst ziehe eine Veränderung im Umfeld wie von selbst nach sich. So lautete das Resümee von Manuela May: „Sie haben die Wahl: Sie können unter einer Stresssituation leiden, oder Sie können sie wohlwollend einladen und entdecken, wie sie daran wachsen können.“

Weitere Termine und Themen der Vortragsreihe

Am 11. Oktober 2018 referiert Manuela May zum gleichen Thema in München. Weitere Vorträge der Reihe „Projekt Leben“ widmen sich noch bis November 2018 dem Übergang vom Erwerbsalter zur Rente. Die genauen Termine, Referenten und Themen finden Sie hier.

Die Veranstaltungen werden gemeinsam von der Stiftungsfamilie BSW & EWH sowie von der BAHN-BKK organisiert. Beleuchtet werden Themenfelder für jeden Lebensabschnitt – vom Baby bis ins hohe Alter.

Die Ressourcen, die du brauchst,
findest du in deiner eigenen Geschichte.

Milton Erickson

Kontakt

Fon +49 (0)4121 - 428 89 65
Mob +49 (0)176 44 27 87 78
Mail info@iekohsa.com

Adresse

IEKOHSA
Königstraße 43
25335 Elmshorn
Deutschland