HypnoSystemisches Institut für Aus- und Weiterbildung, Coaching, Supervision und Gesundheitsförderung

Was unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sagen

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick ermöglichen, wie unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Hinblick auf unsere Angebote denken und was Sie dazu zu sagen hatten. Der Übersicht wegen haben wir manche Passagen gekürzt. Auch auf Ihre Anmerkungen würden wir uns freuen.

Es ist mir gelungen, meine Gedanken zu bündeln. Ich schätze die Wissensvermittlung durch praktische Übungen. Zudem verstehen es Deva und Manuela aufs Trefflichste, ihre fachliche Kompetenz mit Herz und Verstand zu würzen. Für mich ist das eine unschlagbare Kombination.

Ich wünsche euch einen leuchtend bunten Herbst!

Uschi

Eine Rückmeldung zum Seminar in Hann.Münden: Ich fand die Übungen eine große Möglichkeit, das „Ekel“-Gefühl gegenüber der Wahrnehmung von Krisen zu entschärfen und sie als Teil der Biographie in das eigene Leben integrieren zu können. Gut war, dass wir sowohl systematisch die menschliche Reaktion auf Krisen kennen lernen konnten als auch das Zulassen der unangenehmen Gefühle zu unangenehmen Situationen. Gefühle sind Treibstoff und Kompass für die Seele.

Insgesamt finde ich euer Team großartig, wie ihr aus euren Erfahrungen, Persönlichkeiten und Ausbildungen viel Tolles für uns und andere Menschen schafft.

Herzliche Grüße,
Mathias

Ich schätze die Seminare von Deva und Manuela sehr. Mit ihrer Professionalität gelingt es ihnen immer wieder, dem entsprechenden Thema, z.B. “ HypnoSystemischer Umgang mit Krisen“, einen sehr gehaltvollen Rahmen zu geben. Sie lassen ihre Erfahrungen einfließen, leben ein wertschätzendes Miteinander, gehen in einen konstruktiven Austausch und laden zu praktischen Übungen ein.

Gerade beim Thema „Krise“, das mit überwältigenden Gefühlen und einer Machtlosigkeit einhergehen kann, habe ich gelernt, wie ich mich und andere Menschen sinnvoll begleiten darf. Durch die praktischen Übungen ist mir wieder bewusst geworden, dass es auf die ersten kleinen Schritte ankommt, und sind sie noch so klein, und nicht gleich auf das große Ganze.

Besonders gut gefällt mir, dass Deva und Manuela die hypnosystemische Haltung durchweg leben. Sei es in der Kurspause, beim intensiven Arbeiten, bei organisatorischen Dingen, im privaten oder beruflichen – und dabei kommt der Humor nie zu kurz. Das erinnert mich gerne daran, auf was ich möglicherweise noch liebevoll schauen darf. Ich danke euch von Herzen und freue mich schon auf das nächste Seminar.

Eure Angela Özdem

Das Thema des Workshops, an dem ich bei Euch teilnehmen durfte, war „Wendepunkt Krise – der HypnoSystemische Umgang mit Krisen“. Krisen, in vielschichtiger Weise, sind mir in unserer Heilpraktiker-Praxis für Psychotherapie in Duderstadt das letzte halbe Jahr sehr häufig begegnet. Selbstverständlich erlebte auch ich in meinem Leben schon einige Krisen, so wie jeder Mensch. Daher war ich sehr froh, dass unser IEKOHSA-Team dieses Wochenendseminar zeitnah angeboten hatte.

In diesem Seminar haben wir uns über „gut behütete Gefühle wie Angst, Unsicherheit, Machlosigkeit, Irritationen“ u.v.m. informieren können. „Was macht eine Krise mit unserer Seele und unserem Körper? Wie können wir unsere besondere Fähigkeit, die Resilienz, nutzen?“ In gut durchdachten und liebevoll gestellten Fragen haben wir in Kleingruppen die derzeit aktuellen stressbesetzten Themen „Umgang mit z.B. Angst, Unsicherheit, Machlosigkeit“, sowie eigene Themen besprochen. In diesem Workshop durften wir neue Möglichkeiten kennenlernen, wie wir mit unseren Klienten in besonderen Situationen arbeiten können.

Als Resümee stelle ich für mich fest, dass jede Krise ihren Sinn hat. Ich durfte mich in meinen Krisen immer wieder neu finden – neu aufstellen. Diese Krisen haben mir geholfen, Ressourcen und Kompetenzen zu aktivieren, die mich beruflich und privat gestärkt haben. Dank meiner Ausbildung bei Deva und Manuela habe ich Möglichkeiten gefunden, weitere in mir schlummernde Ressourcen zu erkennen und, speziell in diesem Seminar, weitere Techniken kennenzulernen, wie ich unsere Klienten in unserer Heilpraktiker-Praxis noch besser unterstützen kann.

Vielen Dank für die wunderschönen und lehrreichen Stunden mit Euch! Ich freue mich schon auf neue Angebote, die ihr für die kommende Zeit vorbereitet habt!

Herzliche Grüße aus Duderstadt und ich wünsche Euch für jeden Tag gute 24 Stunden!

Petra Bartosch-Aderhold

Gerade in der aktuellen Krisensituation war es mir wichtig, einen weiteren Ansatz für hypnosystemische Interventionen in der Krise zu bekommen. Was ist in so einer herausfordernden Zeit hilfreich, die wir auch in anderen Lebensabschnitten erleben können, z. B. Lebenskrise, Finanzkrise oder Ehekrise?

Das Seminar hat mir als Beraterin hilfreiche Möglichkeiten aufgezeigt, wie ich meine Klientinnen/Klienten ganz behutsam zurück zu ihrer inneren Balance begleiten kann. Auch persönlich ist es für mich immer wieder ein Geschenk, die Seminare im Institut erleben zu dürfen. So ist dieses Mal meine ganz persönliche Lebenserfahrungsschatzkiste entstanden.

Vielen herzlichen Dank dafür an das IEKOHSA-Team

Heike Freiberg

Auch dieses Mal in der „Krise“ fühlte ich mich bei den Dozentinnen Deva und Manuela gut aufgehoben. Das Seminar, am rechten Ort, zur rechten Zeit, hat mein fachliches Wissen erweitert, hat mein Herz berührt und hat mich wieder inspiriert, mehr Leben zu wagen. Danke!

Liebe Grüße,
Annette

Für mich ist die Hypnosystemische Arbeit nicht nur eine Methode oder ein Therapie- oder Beratungsverfahren. Für mich ist es eine Lebenseinstellung! Ich habe die Hypnosystemische Sichtweise im Jahr 2015 als Klient zum ersten Mal kennen gelernt. Als Suchender, dessen Anliegen es war, seinen Schmerz „weg“ haben zu wollen. Jedoch hat sich mein Anliegen nie erfüllt, und dennoch habe ich mich nach jeder Sitzung verändert und meist auch leichter gefühlt.

Es hat etwas gedauert, bis ich wirklich verstanden habe, was der ausschlaggebende Grund war und wieso ich mich mit dieser Sichtweise sehr wohl gefühlt habe. Aber als es soweit war, hat sich in meinem Leben einiges verändert, vor allem in der Gestaltung meiner Wirklichkeit. Meine Glaubenssätze haben sich verändert, und es gelang mir, Lösungsorientierter zu schauen und Verantwortung für mich zu übernehmen. Besonders persönliche Krisen habe ich anders erlebt und habe sie gut für mich nutzen können.

Es geht ums Integrieren, statt das „Problem“ zu bekämpfen und beiseite zu schieben. Denn auch die Gefühle, die mir unangenehm sind, haben Berechtigung und sind aus einem sehr guten Grund da. Ich würdige sie und gebe ihnen einen Platz. „Ich nutze das, was da ist. Die Hypnosystemische Grundausbildung hat mir zusätzlich dabei geholfen, diese Sichtweise weiter zu integrieren und auch in meiner Arbeit als Ergotherapeut zu festigen, meine Klienten und Klientinnen mit ihrem Anliegen zu würdigen und mit ihnen auf Augen- und Herzhöhe im Kontakt zu sein.

Das Leben ist so viel mehr, als nur eine Wirklichkeit.

Silas

ich versuche mal so kurz und prägnant wie möglich Eure Fragen zu beantworten. Wenn ich über die Antworten nachdenke, fallen mir ganz viele Dinge ein. Ich reduziere sie mal auf das Wichtigste.

Wie habe ich die Ausbildung erlebt? Ich fand jedes Seminar sehr, sehr interessant und bereichernd. Es ist euch gut gelungen eine entspannte, wertschätzende und kommunikative Atmosphäre während der Seminare zu erzeugen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Was war hilfreich? Sowohl das Material (Infoblätter zu den einzelnen Themen) als auch die praktischen Übungen waren sehr gut. Die Infoblätter waren gut strukturiert und die Informationen nachvollziehbar und gut verständlich. Besonders hilfreich waren auch die Bezüge zwischen den einzelnen Themen und den persönlichen Themen der einzelnen Teilnehmer.

Was hat sich bei mir (in mir) durch die Seminare geändert? Bindung und Wachstum sind ja die entscheidenden beiden seelischen Kräfte. Ich habe durch die Seminarthemen Anregungen für mich erhalten, den Blickwinkel auf meine persönlichen Themen zu weiten (Bewusstseinserweiterung im Sinne eines größeren Verständnisses über die systemischen Gesamtzusammenhänge). Ebenso hat sich mein Verständnis für die Mitmenschen (jeder Mensch ist ein System, in dem alle Teile ihre Berechtigung und positive Funktion haben, die Energie, die das System antreibt sind die seelischen Grundbedürfnisse nach Bindung und Wachstum), geweitet.

Eine besondere Anregung ist für mich, das Verständnis für die Entwicklung und Beschaffenheit der eigenen Wirklichkeit durch die Seminare vergrößert wurde. So gelang und gelingt es mir immer besser, die eigene seelische Grundstimmung wahrzunehmen, in ihrer Beschaffenheit (Kindheitsmuster und Glaubenssätze) und immer besser zu lernen, diese in eine (wenn nötig) stabile Positive zu verändern. Es ist wie der Schlüssel zu sich selbst, mit dem es immer wieder gelingt, den Weg in die eigene Mitte zurückzufinden, wenn man sich im Leben in Situationen befindet, in denen in einem selbst negative Assoziationen geweckt werden.

Ich freue mich auf das kommende Seminar.

Ganz liebe Grüße,
Rainer

Zwar habe ich mich nicht direkt im psychotherapeutischen Berufsfeld niedergelassen, kann aber nahezu täglich in meinem rettungsdienstlichen Alltag die erworbenen Kompetenzen und Fähgikeiten nutzen. Sind doch so viele unserer Notfalleinsätze psychisch bedingt…

Regelmäßig finde ich durch wertschätzende Worte und ressourcenorientierte Fragen Zugang zu Patienten, die akut suizidgefährdet sind oder durch einen anderen psychischen Ausnahmezustand eine Gefahr für sich selbst oder andere darstellen und kann diese beruhigt einem Psychiater oder Psychologen übergeben.

Natürlich gelingt das in diesen extremen Situationen nicht bei jedem, aber bei erstaunlich vielen! Da sind die Kollegen von Rettungsdienst und Polizei häufig etwas baff, und ich habe schon viele anerkennende Worte erfahren dürfen.

Das habe ich bei euch gelernt! Vielen vielen Dank!

Liebe Grüße,
Felix Köppelmann

Auf diesem Wege möchte ich euch und dem IEKOHSA Institut mein Feedback abgeben.

Traumaseminar:

Ich schätze von ganzen Herzen, dass ich die Möglichkeit und Chance hatte an der Weiterbildung im Traumaseminar teilzunehmen. Liebe Deva herzlichen Dank dafür. Danke für den vertrauensvollen Raum, den ich mir in meinen Prozessen nehmen dürfte. Danke für Deine achtsame, wertschätzende und Auf-Augenhöheä-Begegnung, das gibt mir immer wieder viel Kraft, Hoffnung und Mut. Liebe Manuela auch Dir danke ich vom Herzen für Deine Erfahrungen und Wissen was ich von Dir an diesen Tagen lernen dürfte. Die Theorie sowohl die praktische Übungen haben mich auf meinem Genesungsweg zu Thema „Trauma“ weitergebracht. Die Sätze von Luise Redemann liegen mir sehr am Herzen:

„Wir sind würdevolle Wesen, weil wir am Leben sind, insofern müsste Würde nicht bewiesen werden. Im Kontext von Trauma und Würde geht es um die Bedrohung unseres Rechts auf Leben und Lebendigkeit und damit auch um einen Aufgriff auf unsere Würde. Würdeorientierung kann helfen, jedem Ausdruck von Leben und Lebendigkeit mit Achtung zu begegnen und damit unser aller Würdeempfinden zu stärken.“ – Luise Reddemann

Bonding Seminar:

Diese Zitat sagt über meine Erfahrung zum Bonding Seminar aus:

„Die Leute sagen, dass wir alle nach einem Sinn des Lebens suchen. Ich glaube nicht, dass es das ist, was wir wirklich suchen. Ich glaube, was wir suchen, ist eine Erfahrung des Lebendigseins, so dass unsere Lebenserfahrungen auf der rein physischen Ebene in unserem Innersten nachschwingen und wir die Lust, lebendig zu sein, tatsächlich empfinden.“ Joseph Campbell

Diese wertvolle Tage haben mir Zugang zu meinen Gefühlen wie Schmerz, Wut, Hass, Ekel, Geborgenheit, Gehaltenwerden, Freude, Verbundenheit, Liebe und Lebendigsein ermöglicht. Wertvolle Erfahrungen waren für mich, mir deutlich bewusster zu machen, das Ich – „Ich bin, ich brauche, ich bin berechtigt“. Diese Seminartage waren in Begleitung mit kreativen, praktischen Übungen verbunden, was ich sehr mag und schätze. Die schöne Atmosphäre, die Pausen mit Leckereien und guten Gesprächen bei den Mahlzeiten und schöne Begegnungen mit den anderen TeilnehmerInnen in dieser Zeit habe ich sehr genossen. Vielen Dank an die Dozenten und Teilnehmer für den vertrauten Raum.

Marina Coppola

Ich bedanke mich von ganzem Herzen für euer Engagement, eure Vielseitigkeit, eure Leidenschaft und eure einladende Herzlichkeit mit denen Ihr die Seminare 2017 gestaltet habt. Es waren intensive, lehrreiche Tage die ich bei euch, in euren Seminaren verbringen durfte. Ich habe neben den tollen fachlichen Inhalten besonders viele menschliche und persönliche Entwicklungen erfahren und erlebt. Die Ausbildung bei euch hat mich nachhaltig bewegt und geprägt, sowohl in meiner Fachkompetenz als Therapeutin als auch privat. Ich hoffe wir sehen uns 2018 wieder und ich darf nochmal von einem eurer tollen Angebote profitieren.

Liebe, herzliche Grüße, Umarmung

Jennifer Papa

Heute, nach meiner hypnosystemischen Fachausbildung bei Deva, Manuela und Annette, weiß ich, dass meine „Problemtrancen“ oder meine „Seiten“ in mir, die ich früher immer abgelehnt habe, dafür gesorgt haben, dass ich diese intensive und wertvolle Entwicklung machen durfte. Ich hatte immer ein Fragezeichen im Gesicht, habe mich und die Welt nicht wirklich verstanden.

Jetzt, nach dieser Ausbildungszeit und weiteren wertvollen Seminaren bei Deva und Manuela, habe ich mich kennenlernen dürfen und erfahren was es heißt, mich und meine Systeme aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, meine Haltung zum Leben ressourcen- und kompetenzorientiert zu verändern und all das, was ich früher nie haben wollte, ernst zunehmen, dankbar anzunehmen, und nach und nach liebevoll zu integrieren. Denn nur so gelingt es mir auch als Therapeutin, meinen Klienten mit der erforderlichen Fachkompetenz zu begegnen und lösungsorientiert zu arbeiten.

„In welcher Welt möchtest du unterwegs sein?“ Diese so bedeutungsvolle Frage, stellte unsere Dozentin Deva während unserer Fachausbildung. Ich möchte in einer Welt unterwegs sein, in der ich mit Ehrlichkeit, Wertschätzung, Würde und Toleranz für all das was ich bin oder habe und für all das was andere sind oder haben, mir und anderen begegne.

Und bei all dem, habe ich verstanden und erfahren es immer wieder zu versuchen, jeden Tag aufs Neue, den Mut aufzubringen für das „Dranbleiben“, für die „Blickwinkelveränderung“, den Mut aufzubringen sich immer wieder selbst und anderen aus der hypnosystemischen Haltung heraus zu begegnen. Es lohnt sich!

Ich danke euch von Herzen

Angela Özdem

Die hypnosystemischen Wochenenden mit Deva und Manuela waren für mich der wichtigste und gleichzeitig größte Schritt in Richtung Veränderung. In meiner Lebensschule lernte ich Schritt für Schritt in meinem Tempo wer ich bin. Ohne die Wertschätzung und Achtsamkeit der Dozentinnen in einem geschützten Raum wäre mir das nicht möglich gewesen. Jedes Seminarwochenende war für mich ein ehrliches Sein im Hier und Jetzt. So konnte ich mich persönlich weiterentwickeln und mein Fachwissen als Beraterin erweitern. Eine bedeutsame Frage, die mich begleiten und erinnern darf, stelle ich mir so oft es mir möglich ist: In welcher Welt will ich leben? Die Antwort darauf habe ich selbst in der Hand und niemand anders. Der hypnosystemische Gedanke begleitet mich täglich und ist für mich zur Grundhaltung geworden. Herzlichen Dank, liebe Deva und liebe Manuela, für die Begegnungen auf Augen- und Herzhöhe und alles was ich von Euch lernen durfte.

Liebe Umarmung und herzliche Grüße aus Kassel

Heike

Mein Name ist Gerrit Drebes, ich bin 52 Jahre alt und freue mich, dass ich ein paar Worte schreiben darf. Auf Grund gesundheitlicher Einschränkungen war ich vor ein paar Jahren gezwungen, meine berufliche Situation neu zu ordnen. Nach einer Phase der Selbstfindung hat es mich in die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischen Berater geführt. So lernte ich Deva Leichsenring als eine meiner Dozentinnen kennen. Nach einer kurzen, für mich sehr verwirrenden Zeit bekam ich eine Ahnung von einer Ahnung und durfte eine Zusatzausbildung zum Hypno-Systemischen-Therapeuten – unter der Leitung von Deva Leichsenring und Manuela May – beginnen. Da war mir allerdings noch nicht bewusst, welche „positiven Veränderungen“ sich für mich damit einstellen sollten. Es wurde eine wunderbare Zeit – 15 Monate, die meine Haltung und meine ganze Einstellung ändern sollte (Danke dafür).

Es folgten weitere qualifizierte Fachausbildungen, die mich zu einer eigenen Praxis als Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypno-Systemischen-Therapeuten gebracht haben, die ich wahrscheinlich ohne die wunderbare Unterstützung und das Vermitteln von Fachkompetenz nicht so erfolgreich und in dieser Zeit erreicht hätte.

Ich wünsche euch den Erfolg, den ihr verdient habt. Alles Gute!

Gerrit Drebes
Hypnosystemische Praxis
Mut und Kraft

Intensiv erlebt – so kann man das Wochenende mit Dorothea Leichsenring in Kürze beschreiben. Es gelang ihr aufs Feinste, die unterschiedlichen Teilnehmer abzuholen, einzufangen und ganz in ihren Bann zu schlagen. Noch nie habe ich eine Referentin erlebt, der es in dieser Form gelang, einen roten Faden durch drei Tage zu spinnen und zu halten – und dabei alles Spontane mühelos zu integrieren. Auf wundervolle Weise sprach sie zu uns auf allen Ebenen, sodass jeder Sinn aufsog, was sie uns vermitteln wollte. Ich betrachte es als Geschenk, dass ich das erleben durfte und würde mich freuen, es bei Gelegenheit in einem anderen Workshop zu wiederholen.“

MAO Creativeer® – Burnout Coach
Melanie Amélie Pump
Hamburg

Die Ausbildung zur Hypnotherapeutin nach M. Erickson bei Frau Dorothea Leichsenring hat meine Grundhaltung im Leben beruflich und auch privat nachhaltig verändert. In der Praxis gelingt es mir mit Leichtigkeit, den Klienten ressourcenfokussiert und lösungsorientiert zu begleiten und ihn bei der Entdeckung neuer Möglichkeiten zu unterstützen. Das alles geschieht auf einer achtsamen respektvollen Ebene. Diese Ausbildung kann ich zu 100 Prozent weiterempfehlen.“

Kerstin Fröhlich

Im Jahr 2014 habe ich meine Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie erfolgreich abgeschlossen und mich dann für die Fachausbildung  „Hypnosystemische Therapie und Beratung “ bei dem Dozententeam Frau Dorothea Leichsenring und Frau Manuela May entschieden. Dies war eine gute Entscheidung.  Der Unterricht war sehr umfangreich, praxisnah und wurde vom Dozententeam kompetent und lebendig,  mit  viel  Herz , Humor und großem Engagement vermittelt. Auch Frau Annette Wilka mit ihrem  „Theater des Inneren“  nach Virgina Satir, ist mir mit ihrer fröhlichen Art, in guter Erinnerung. Diesen Studiengang habe ich mit großer Freude besucht und kann ihn nur weiterempfehlen. Herzlichen Dank nochmal an alle Dozenten für Eure wunderbare Arbeit.“

Heike D.

Manchmal genügt schon ein kleiner Anstoß oder eine Veränderung des Blickwinkels. Gezielte Aufmerksamkeit führt zum veränderten Erleben. Verhaltensmuster, die eine Lösung des Problems verhindern, werden deutlich. Die in uns schlummernden Kompetenzen und Ressourcen werden geweckt. Wir greifen zurück auf verdrängte Intuition und Körperwissen, in unserem Unterbewusstsein steckt oft mehr Hilfreiches für uns selbst, als wir glauben. In meiner Hypnosystemischen Ausbildung habe ich viele kleine Anstösse erhalten, die mir ermöglichten, mich selber Ernst zu nehmen und meine Träume zu leben.“

Marina Scheerder

Dank meiner systemischen Ausbildung habe ich das Werkzeug zur Hand, das es mir ermöglicht, Lebensbereiche als Systeme in ihrer Wirkungsweise zu erkennen und – wo nötig – zum Guten zu verändern. Die systemische Sichtweise ist für mich besonders hilfreich, weil sie die Gestaltung von Schule und Unterricht vereinfacht und mir Mittel an die Hand gibt, sowohl Lernkompetenzen als auch persönliche und soziale Kompetenzen auf spielerische Art und Weise zu vermitteln.

Die Erkenntnis, selbst für mich entscheiden zu dürfen, immer die Wahl zu haben und auch die Möglichkeit, Dinge selbst verändern zu können, empfinde ich als Glück und hat mich auch als Mensch enorm gefestigt. Außerdem hat mir die Ausbildung sehr viel Spaß gemacht, der klare, wertschätzende Umgang miteinander hat mich stark beeindruckt und ich denke oft in liebevoller Dankbarkeit an meine Dozentinnen Dorothea Leichsenring und Manuela May zurück.“

Gabriele Wolff
Lehrerin und Mitglied des Schulberatungsteams, systemische Kinder-, Jugend- und Familienberaterin

Seit ich systemisches Denken bei Dorothea Leichsenring kennen gelernt habe, achte ich darauf, Verantwortungen dorthin zu geben, wo sie wirklich hingehören. – Wer ist genau wofür verantwortlich? Ich halte Unterschiede zu meiner Meinung viel besser aus. Ich gehe immer mehr weg von dem was schlecht läuft, systemisches Denken bringt mir mehr Gelassenheit. Durch die Ausbildung zur Systemischen Kinder-, Jugend- und Familienberaterin möchte ich Menschen unterstützen, ihre eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten wahrzunehmen und zu entwickeln, anstatt ewig Opfer zu bleiben, Menschen, die Schlimmes erlebt haben, so zu begleiten, dass sie lernen, ihr eigenes Potential zu leben und persönliche Verantwortung für ihr Leben und damit auch für unsere Gesellschaft zu übernehmen. (…)

Erfolg hat 3 Buchstaben! – TUN. Oh ja, ich freue mich drauf!“

Constanze Kracheletz

Systemische Arbeit, bzw. Ausbildung, unterstützt mich in allen Lebensbereichen, beruflich und auch privat. Wertschätzend mit mir und anderen umzugehen, lösungsorientiert und eine positive Grundhaltung zu leben, musste ich auch erst lernen. Und es gelingt mir immer besser 😉 Systemisches Arbeiten ist eine Lebenseinstellung geworden für mich und viele Wegbegleiter. Herzlichen Dank.“

Vanessa Perlbach

Die Ausbildung zur systemischen Familien-, Paar- und Einzeltherapeutin bei Dorothea Leichsenring war für mich eine sehr interessante, vielfältige und spannende Reise zu einer ’nachhaltig‘ ausgebildeten Therapeutin. Auf dieser Reise hatte ich u.a. auch viele Möglichkeiten persönliche Häfen anzufahren, mich dort umzusehen, zu lernen und wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen mit zu nehmen. Diese Ausbildung war ein wichtiger Meilenstein auf meinem sowohl persönlichem, als auch beruflichem Weg! Fr. Leichsenring vermittelt die Inhalte der systemischen Psychologie und Psychotherapie auf eine ausgewogene, spannende und einprägsame Art und Weise. Durch ihre Art ist die Ausbildung abwechslungsreich und tiefgreifend zugleich.“

Ina Kurz
Systemische Familien-, Einzel- und Hypnosetherapeutin

Im letzten Jahr habe ich eine Fortbildung bei Dorothea Leichsenring zur Suchtberaterin gemacht. Vor Beginn der Fortbildung war mein Gedanke, meine Ausbildung in Sucht und Kommunikation auffrischen zu wollen und wenn ich Glück habe vielleicht den ein oder anderen neuen Ansatz zu erhalten. Ich hatte Glück. Der neue Ansatz war in der systemischen Beratung zu finden. Die Dozentin hat es wunderbar verstanden immer wieder meine Neugierde zu wecken und mich dazu gebracht meinen Blickwinkel zu ändern. Die Vermittlung der Inhalte war verständlich und sehr interessant. Die Fortbildung hat viel Spaß gemacht und ist eine große Unterstützung in meiner täglichen Arbeit mit meinen Klienten. Danke für diese schöne Zeit und das wertvolle Wissen.“

Manuela Löhr

So wie Harry Potter in Hogwarts ein Zuhause fand und die Magie des Zauberns entdeckte, diese Fähigkeit, die schon immer in ihm schlummerte und nur zum Leben erweckt werden musste, so habe ich durch diese Ausbildung das Wunder der Liebe, der Wertschätzung, die Magie der Sprache entdeckt und all meine lang in mir verborgenen Fähigkeiten und das Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Ein klein wenig Veränderung bewirkt schon so viel und weckt die Neugier darauf, was vielleicht noch alles kommen darf, in einer für jeden Menschen ganz eigenen Zeit, dies gilt es zu respektieren, sowie jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit  mit all den Unterschieden. Das ist „Leben“.

Dafür bin ich dankbar und das möchte ich an meine Klienten weitergeben und sie auf ihrem Weg begleiten, in ihrer ganz eigenen  Weise, all das zu erwecken, was schon immer da und nur ein wenig „verschüttet“ war. Vielen Dank an die Dozentinnen Deva und Manuela.

Eine ehemalige Studentin

Ich habe Dorothea Leichsenring 5 Jahre als Ausbilderin geniessen dürfen. Für mich war das die wichtigste und prägendste Zeit meines Lebens. Seitdem hat sich sehr viel verändert! Abgesehen davon, dass die Ausbildungen sehr spannend und intensiv waren, habe ich einen sehr grossen Schritt in Richtung Persönlichkeitsentwicklung machen dürfen. Die systemische und lösungsorientierte Sichtweise kennenzulernen und erleben zu dürfen, war ein echtes Geschenk. Sie prägt bis heute mein gesamtes Denken sowie meine persönliche Lebenseinstellung und ist mir ein wertvoller Begleiter geworden. Sie zeigt mir immer wieder neue Perspektiven und neue Möglichkeiten mich selbst und die Welt anderen Augen sehen zu können. Mein Lieblingsmotto seitdem lautet: „Lösungen lauern überall!“

Ich habe mich durch die Systemischen Ausbildungen  viel besser kennen- und verstehen gelernt und damit auch Werkzeuge erhalten, alte und nicht nützliche Verhaltens- und Denkweisen durch förderlichere zu ersetzen. Es war eine sehr spannende Reise zu mir selbst und zu viel mehr Selbstzufriedenheit und Selbstbewusstsein. Ich kann für das alles nur von Herzen danke sagen und diese Erfahrung uneingeschränkt weiter empfehlen! Danke liebe Deva!

Jana Alexandrow

Im Dezember 2015 begann ich meine Ausbildung in Hypno Systemischer Beratung und Therapie bei den Dozenten Anette Wilka, Manuela May und der Hauptdozentin Dorothea Leichsenring. Ich war von der ersten Minute an total begeistert, da es darum geht, neben dem theoretischen Basis-und Hintergrundwissen, ein absolut „reales Erleben“ dessen was wir dort lernen zu spüren, fühlen und selbst zu erfahren. Diese “ Selbsterfahrungen“ sind wichtig, so die Dozenten, damit wir im Rahmen unserer späteren Arbeit wissen was wir tun. Es ist ein unglaublich gehaltvolles Arbeiten, und ich werde sehr gut auf meine zukünftige, therapeutische Tätigkeit vorbereitet sein. Die Hypno-Systemischen Wochenenden werden mit sehr viel Liebe zum Detail, grossem Aufwand und sehr viel Kreativität vorbereitet.

Für mich bedeutet die Ausbildung unter diesen Dozenten nicht „nur“ eine Hypno Systemische Ausbildung. Es ist eine Art „Lebensschule“ in Hypno Systemischer Grundhaltung, die es gilt zu erarbeiten. Nebenbei kommen Freude und Humor nicht zu kurz.
Es macht mir grossen Spass und jedes Seminar-Wochenende ist für mich ein reicher Erfahrungsschatz.“

Sonja Steckhan

gestern Nacht um 2 Uhr sind mir passende Worte eingefallen
„Wertschätzung, Freiheit, Individualität: diese drei Aspekte waren der Nährboden während meiner Hypnosystemischen Ausbildung bei Deva und Manuela. Sie ermöglichten mir, mir selber bewusst zu werden, dass ich sein darf und es gut so ist wie es ist und fördern damit auch noch ein Jahr nach der Ausbildung mit viel Kraft und Mut meine Fähigkeiten. Die Selbsterfahrung, die ich währenddessen durchlaufen habe, gab mir die nötige Sicherheit und Grundlage, auf der ich auch heute immer weiter arbeite. Von ganzem Herzen: Danke!“

Liebe Grüße
Benni Benjamin Lang

Lebenskunst ist das, was übrig verlieben ist nach dem Ende der großen Entwürfe zur Beglückung der Menschheit: Die Rückkehr zum Selbst, zum einzelnen Individuum, das neu damit beginnt, sich selbst zu gestalten, das Leben zu gestalten und nicht die alten Illusionen zu gehen.“ ( Wilhelm Schmid). Im Laufe der Fachausbildung ,, Hypnosystemische Therapie und Beratung“ ist es mir gelungen mich selbst zu finden. Wie der Jakobsweg-Pilger Ferdinand Ledwig über den ,,Camino“ (wie der Jakobsweg auch genannt wird), berichtet: ,,Wenn du das Eigentliche und das Wesentliche des Jakobsweges erfahren willst, dann musst du achtsam und horchsam werden. Lausche in die Stille hinein, öffne deine Sinne, und weite dein Bewusstsein. Die Einsamkeit des Caminos ist die beste Grundlage dafür.“ Meine Hypnosystemische Fachausbildung ist mein ,,Jakobsweg“ gewesen. Auf diesem Weg mit meinen offenen Sinnen und meinem erweitertem     Bewusstseins lernte ich folgendes kennen: Blickwinkelveränderung, Dankbarkeit, Selbstachtung, Liebe, Vergebung, Frieden, Fokussierung, Handlung, Gewohnheit, Distanz gewinnen, Geduld,Akzeptanz, Ehrlichkeit, Minimalisieren, Meditation, Stille, Ruhe, Atmung, Langsamkeit, liebevolle Beziehungen, Leidenschaft, Mut, Würde.

Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig, auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.“ -Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg. Im Laufe der Fachausbildung habe ich gelernt, dass das Humor, Offenheit, meine Fantasie und meine Kreativität ebenfalls wichtige Aspekte meines Lebens sind. Ich war wieder ins Leben gerufen, mit meinen schon vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen und neue aktivierenden, die mir reichliche Horizonte geöffnet haben. Der neue Blickwinkel auf das Leben veränderte mein berufliches und privates Leben. Es war eine bereichernde Zeit, die mich geprägt hat. All das berührte mir mein Herz und bringt mir Bewegung und neue Impulse. Ja, es hat sich echt gelohnt. Vielen lieben Dank!

Marina Coppala

Die Fachausbildung HypnoSystemische Beratung und Therapie bei Dorothea Leichsenring war für mich eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Ich empfehle diese Ausbildung all jenen, die lernen wollen, wie man sich selbst und andere Menschen sehr effektiv dabei unterstützen kann, eigene Lösungen und Wege hin zu den eigenen Zielen zu finden.

Wer sich wirklich darauf einlässt, erfährt bei Frau Leichsenring Bildung im besten Sinne dieses Wortes. Denn sie vermittelt nicht nur eine Vielzahl von anwendbaren Techniken und Interventionen für die Beratungspraxis, sondern auch, was erwiesenermaßen die wichtigste Voraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Arbeit mit Klienten ist: Eine Grundhaltung der Wertschätzung und des Vertrauens auf den großen Reichtum an Fähigkeiten und Ressourcen, der jedem Menschen innewohnt.

Um diese Haltung zu entwickeln und mir zu eigen zu machen, fand ich es besonders hilfreich, die gesamte Ausbildung in einer festen Ausbildungsgruppe zu absolvieren – anders als bei manchen Anbietern therapeutischer Ausbildungen, wo Module einzeln buchbar sind und von verschiedenen Dozenten durchgeführt werden. Es ist Frau Leichsenring ganz wunderbar gelungen, innerhalb kürzester Zeit eine Atmosphäre tiefen Vertrauens in der Gruppe zu erzeugen, sodass alle Teilnehmer optimal miteinander und voneinander lernen konnten.

Die einzelnen Seminarblöcke waren klar strukturiert und boten eine gute Mischung aus kurzen, auf das Essentielle eingekochten und leicht verständlich dargebotenen theoretischen Einheiten (mit Literaturempfehlungen zur Vertiefung nach Bedarf) und viel Raum für praktische Übungen sowie die gemeinsame Reflexion darüber. Und das Beste: Was wir dort lernten, konnte ich unmittelbar ganz konkret im beruflichen und privaten Alltag anwenden. Wie es sich für eine hypnosystemische Ausbildung (und Beratung) gehört, war das Programm überaus abwechslungsreich — spannende Exkursionen eingeschlossen! — und sprach wirklich alle Sinne an. So wurde jedes Seminarwochenende für mich zu einem besonderen, persönlich und professionell immens bereichernden Erlebnis. Meinen herzlichen Dank dafür an Frau Leichsenring und alle, die dabei waren!

Gundula Rommel

Die Ressourcen, die du brauchst,
findest du in deiner eigenen Geschichte.

Milton Erickson

Kontakt

Iekohsa Institut
Fon +49 (0)4121 - 428 89 65
Mob +49 (0)176 44 27 87 78

Iekohsa BILDUNG
Fon +49 (0)4121 - 4757577
Mob +49 (0)176 44 27 87 78

Mail info@iekohsa.com

Adresse

IEKOHSA

Iekohsa Institut und Bildung GbR
Königstraße 43
25335 Elmshorn
Deutschland

Iekohsa ist jetzt auch ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger. Erfahren Sie mehr zu den Coachingangeboten  für Arbeitssuchende von Iekohsa BILDUNG →

Zertifizierung-AZAV